König Drosselbart

Theater Plauen-Zwickau

Das Kleid der Prinzessin in der nachtkritik.de
Trailer zum Stück
Presse

Eine freche Prinzessin, die verzückt

Plauen. Es war einmal. Oder auch nicht. Regisseurin Franziska Ritter will ja niemanden mit abgenutzten Floskeln langweilen. Also beginnt sie den Grimmschen Klassiker damit, dass ein großes Plüschschwein über die Bühne fliegt. „Es kam einmal ein Schwein geflogen“, sagen die Gebrüder Grimm dazu, während das rosarote Schwein einen hohen Bogen macht. Und dann erzählen sie von „König Drosselbart“.

Die Kinder, für die dieses Weihnachtsstück gemacht ist, sind beeindruckt. Das Märchen dauert gut eine Stunde und beweist, wie wenig es für gute Unterhaltung braucht. Das Theater Plauen-Zwickau zeigt in seinem Plauener Haus den Drosselbart als Schauspiel und hat dafür erneut die Berliner Regisseurin engagiert. Die hatte bereits mit „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ ein Stück für Theaterkultur-Einsteiger vorgelegt und ihr Publikum verzückt. … 

Aufs Wesentliche reduziert ist das Bühnenbild. Mal besteht es aus einem Haufen aus Liebesbriefen, mal aus Bäumen, die aussehen wie große grüne Lutscher. Den Rest macht die Fantasie der Kinder, und das ist gut so.

Manuela Müller in Freie Presse (03.12.2017)

Premiere 30. November 2017
Regie
Franziska Ritter
Dramaturgie
Karima Wolter
Bühnenbild
Susanne Ruppert
Kostüme
Susanne Ruppert
Mit
Julia Hell
Else Henning
Marcel Kaiser
Daniel Koch
Till Alexander Lang
Peter Princz
Weitere Projekte
  • ALLE
  • Bühnenbild & Kostüme
  • Szenografie
  • Kommunikationsdesign

Bühnenbild & Kostüme

Die Eroberung des Mark Antonius
2022 // Sommeroper Berlin Britz

Bühnenbild & Kostüme

Viel Lärm um Nichts
2022 // Shakespeare Company Berlin

Kommunikationsdesign

Junges Theater Göttingen
2021-2022 // Junges Theater Göttingen